Ideenkopf Franziska Fieramosca

Wer hoch hinaus will, muss einfach anfangen
Angefangen hat alles in einer beschaulichen Kleinstadt auf der Schwäbischen Alb. Schon früh entdeckte ich meine kreative Ader und entschloss mich später an der Akademie für Kommunikation in Stuttgart meine Ausbildung zu machen. Jetzt war ich also staatlich geprüfte Grafik-Designerin.
Erste Schritte und andere Erfahrungen
Meinen ersten Erfolg verdanke ich der katholischen Kirche, naja zumindest hat es irgendwie mit ihr zu tun. Denn mein Logo für das katholische Altenwerk gewann ein Preisgeld von sage und schreibe 900 DM.
Erste Erfahrungen sammelte ich in Stuttgart – zuerst bei MKL Werbeagentur –
später wechselte ich als Grafikerin zu Panama Werbeagentur. Dort designte ich in einem super Team mehrere Jahre für Kunden wie Reusch, Speedo, Wheeler und BBS Felgentechnik. Danach suchte ich neue Herausforderungen und wollte vor allem zurück zu meinen Wurzeln: In die Schweiz.

Der schwäbische Import in Basel

In der Schweiz angekommen, begann ich zuerst bei Valencia Communications AG in Basel und blieb für mehrere Jahre, zuerst als Grafikerin und später als Junior Art Direktor. Dort entdeckte ich meine Leidenschaft für Verpackungsdesign, entwarf vieles für die Marke Coop sowie Corporate Designs, Inserate- und Plakatkampagnen. Mit der Zeit wuchs die Firma – und damit ich aus ihr heraus.

Neue Wege gehen

Später ging meine Reise weiter – ich arbeitete in einer Basler Werbeagentur als Junior Art Director im Bereich Magazinlayout.
Nach sieben Jahren Agenturleben wechselte ich zu Packpool Swiss GmbH, welche in der Druckvorstufe für Verpackungen tätig ist. Als Grafikerin gestaltete ich für Coop und Bayer Verpackungsdesign, Corporate Designs und Manuals.
Nach fast elf Jahren bei Packpool Swiss GmbH war es für mich an der Zeit neue Wege zu gehen: Ideenkraft